Landschaft, Reisen, US Cars

Urlaub in China – Verbotene Stadt Teil 2

Auch hier ist die Größe atemberaubend. Die Verbotene Stadt hat eine Gesamtfläche von 720.000 m² und ist rechtwinklig aufgebaut. Die Fläche aller Gebäude beträgt 150.000 m². Die Anlage besteht aus insgesamt 890 Palästen und unzähligen Pavillons.
In China war an dem Tag Feiertag, deshalb wollten unzählige Menschen die Verbotene Stadt besichtigen. Aber da die Stadt so groß ist war nur am Eingang der Andrang sehr hoch.
Innerhalb des Geländes verteilten sich die Leute.

Leider hat man innerhalb der Verbotenen Stadt keinen Überblick über die gesamte Anlage. Man kann immer nur bis zum nächsten Gebäude schauen, dass die Sicht einschränkt.

Zwischen den Treppen zur Halle der Wahrung der Harmonie, die Teil des Kaiserlichen Weges sind, wurden Steinplatten gesetzt, die mit aufwendigen, symbolischen Reliefschnitzereien versehen sind. Diese Platte wurde aus einem einzigen Stück Stein (16,57 m lang, 3,07 m breit und 1,7 Meter dick) geschnitzt.

Die Dächer der Tempel wurden auch mit aufwendigen Verzierungen versehen. Und das alles vor tausenden von Jahren. Leider sollen auch zeitweise einige hunderttausende Sklaven an der Stadt gebaut haben.

Wir waren einen ganzen Tag in der Verbotenen Stadt und haben nicht alles gesehen. Hier sollte man min. 2 Tage einplanen falls man alles erkunden möchte. Auf dem Weg zurück zum Hotel waren wir noch in der Einkaufsstraße Wángfŭjĭng.

Im Hotel habe ich dann ein Plakat für den „Roof beer garden“ (Biergarten auf der Dachterrasse), der sich auf dem Dach unseres Hotels befindet, entdeckt. Tagsüber dürfte man hier einen guten Überblick haben. Leider war es schon dunkel.

Unser nächstes Ziel war die Große Mauer von China.

Schreibe einen Kommentar