Vor einigen Wochen sind wir mit dem Wohnmobil nach Monaco gereist. Danach sind wir die Mittelmeerküste (Côte d’Azur) bis nach St. Tropez entlang gefahren. Die Fahrt nach Monaco habe ich kaum mit bekommen, da man im Wohnmobil ja gut schlafen kann 🙂 .

Da an diesem Wochenende das Formel 1 Rennen stattfand war es schwierig einen Parkplatz mit dem großen Wohnwagen zu finden. Aber die Stadt richtete für diese Fahrzeuge extra einen Platz an dem Cap-d’Ail ein. Direkt am Meer gelegen konnte es gar keinen schöneren Platz geben.

Monaco - Cap d'Ail - Fotografie, Landschaft, Nacht, Langzeit, Langzeitbelichtung

Von dem Fürstenpalast aus hatte man eine schöne Aussicht auf Monaco. Aber während des Rennens wurden die Bereiche gesperrt, die freie Sicht auf die Strecke gewährten. Nur Ticketbesitzer wurde der Einlass erlaubt.

Monaco - HDR - Fotografie, Landschaft

Das Wetter war herrlich. Strahlend blauer Himmel bei circa 30° Celsius. Ich dachte, dass man die F1 Boliden durch die engen Gassen schallen hört, denn das Quallifying wurde zu dem Zeitpunkt ausgetragen. Aber durch die neuen Motoren, die in der Saison 2014 eingeführt wurden, hörte man diese kaum.

Monaco - Innenstadt - Fotografie, Cityscape, Stadtbild, Stadt

Da dem Stadtstaat Monaco nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung steht, wird jeder Meter zur Bebauung benutzt. In der Altstadt kann man dies besonders gut sehen, denn hier sind die Gassen ziemlich schmal.

Monaco Altstadt - Fotografie, enge Gasse

Monaco Altstadt 2 - Fotografie, enge Gasse

Wir fuhren dann die französische Küste entlang durch die Côte d’Azur. Eine herrliche Landschaft, die ich leider meist nur aus dem Wohnmobil bestaunen konnte, denn wir sind, für meinen Geschmack, zu viel und zu lange gefahren. Es war kaum Zeit Bilder zu schiessen. Aber dennoch konnte ich einige schöne Bilder machen:

Saint Raphael - Fotografie, Landschaft, Frankreich, Côte d’Azur

Saint Raphael 2 - Fotografie, Landschaft, Frankreich, Côte d’Azur

Saint Raphael 3 - Fotografie, Landschaft, Frankreich, Côte d’Azur

In Frankreich ist das Boule-Spiel sehr beliebt. Wir konnten in (fast) jeder Stadt den Menschen beim Spielen zuschauen. Hierbei ist das Ziel seine Kugeln möglichst nahe an einer kleinen Kugel zu platzieren.

Franzosen spielen Boule - Boule-Spiel, Kugelspiel

Als wir Richtung Süden weiter fuhren, hatten wir uns verfahren. Zum Glück, denn von hier aus hatte man einen wunderschönen Blick auf den Strand von Saint Tropez. Dieses Bild ist ein Panorama aus vier HDR Einzelbildern:

Panorama HDR - Strand - Saint Tropez - Fotografie, Landschaft, Frankreich, Côte d'Azur

Unser nächster Halt war in der Stadt Hyères, die neben Toulon liegt. Eine sehr schöne Altstadt mit vielen kleinen Gässchen.

Hyeres Altstadt - Fotografie, Landschaft, Frankreich,  Côte d’Azur

Hyeres - Altstadt 2 - Fotografie, Landschaft, Frankreich,  Côte d’Azur

Das Schloss von Hyères (Chateau d’Hyeres) wurde im 10. Jahrhundert auf dem Hügel Castéou (colline du Castéou) erbaut. Von dieser Burgruine hat man einen schönen Überblick über die Stadt.

Hyeres Schlossruine - Château d'Hyères, Fotografie, Landschaft, Frankreich

Hyeres - Panorama - Fotografie, Landschaft, Château d'Hyères

Die Reise führte uns an der Verdonschlucht vorbei. Der Fluss Verdon fließt durch die Schlucht und mündet in den Stausee Lac de Sainte-Croix. An diesem See hatte man eine wundervolle Aussicht auf die imposanten Berge der Schlucht. Unser Hund war dann der erste im Wasser.

Blick auf die Verdonschlucht - Lac de Sainte-Croix, Fotografie, Landschaft, See, Schäferhund, Frankreich

Hier konnte ich auch meinen neuen B+W Graufilter ausprobieren. Mit diesen Filtern wird die Lichtmenge reduziert, die auf den Sensor trifft. Damit kann man dann mit längeren Verschlusszeiten belichten. Für diese Aufnahme verwendete ich einen ND-Filter 3.0. Dies entspricht einem Faktor von 1000.

Blick auf die Verdonschlucht - Graufilter, Lac de Sainte-Croix, Fotografie, Landschaft, See, Frankreich

Blick auf die Verdonschlucht - Graufilter, Lac de Sainte-Croix, Fotografie, Landschaft, See, Frankreich

Lac de Sainte-Croix - Fotografie, Graufilter, Landschaft, Frankreich, Verdon, Verdonschlucht

Der letzte Stopp unseres Urlaubs war ein merkwürdiger Ort am See Lac de Serre-Ponçon. Hier sieht es so aus, als ob jemand die Felsen auf die Säulen gelegt hätte. Aber die Natur hat selbst dieses kleine Wunder erschaffen. Es dauerte wohl einige Jahrhunderte, bis die Witterung die lose Erde weg gespült hat und nur noch die großen Steine übrig blieben. Im Französischen wird diese Formation Demoiselles Coiffées de Pontis genannt.

Demoiselles Coiffees de Pontis - Fotografie, Frankreich, Landschaft, Gebirge, französische Westalpen

Demoiselles Coiffees de Pontis - Fotografie, Frankreich, Landschaft, Gebirge, französische Westalpen

Demoiselles Coiffees de Pontis - Fotografie, Frankreich, Landschaft, Gebirge, französische Westalpen

Demoiselles Coiffees de Pontis - Fotografie, Frankreich, Landschaft, Gebirge, französische Westalpen

Wenn ich mich richtig erinnere, hat dieser Stein ca. 300 Kubikmeter und wiegt ca. 800 Tonnen!

Und hier endete unsere Reise und wir fuhren wieder nach Hause. Ich hoffe es war nicht der letzte Urlaub in Frankreich! Neben der schönen Landschaft sind ja die Franzosen für ihr gutes Essen bekannt!